BERA WaterEdge™ 2017-10-10T14:24:38+00:00

Was ist BERA WaterEdge™?

Entwickelt und produziert in der EU verbindet WaterEdge™ die stabilisierende Aufgabe einer Beetabgrenzung oder Randeinfassung mit einem variantenreichen Bewässerungssystem.

Es enthält qualitativ hochwertige Bewässerungskomponenten, die Zier- und Gemüsegärten, Gewächshäuser und kleinere Rasenflächen perfekt bewässern. Dieses einzigartige Begrenzungssystem trennt den Rasen nicht nur von den Blumenbeeten, Wegen und anderen Bereichen ab, sondern bewässert auch effektiv jeden Ort im Garten.

Es steht eine Vielzahl von Komponenten für unterschiedliche Anwendungen zur Verfügung:

  • Tropfschläuche für eine großflächige und gleichmäßige Bewässerung
  • Tropfköpfe für vorgegebene oder auch regulierbare, punktgenaue Bewässerung
  • Sprühköpfe mit 90°, 180° und 360° Sprühwinkel und unterschiedlichen Zerstäubungsgraden

Durch die Verwendung von hauptsächlich recycelten Rohstoffen, die auch wieder vollständig recycelbar sind, ist WaterEdge™ außerdem eine nachhaltige und ökologische Lösung, die somit perfekt in den Garten- und Landschaftsbau passt.

WaterEdge™ Pro ist sowohl für private Gärten als auch für öffentliche Anlagen zur geeignet.

Vorteile und Eigenschaften:

  • „2 in 1“-Funktion, d.h. Einfassung von Rasenflächen, Zierbeeten oder Wegen plus vollwertigem Bewässerungssystem -> weltweit einzigartig!
  • Einfacher und schneller Aufbau
  • Bewässerungssystem mit qualitativ hochwertigen, in der EU gefertigten Komponenten
  • Niedrige Aufbaukosten des gesamten Systems
  • maximale Effizienz beim Wasserverbrauch
  • Einfaches Hinzufügen oder Entfernung von einzelnen Komponenten
  • Anpassung des Wasserdrucks in den einzelnen Sprinklern und Tropfern
  • Verteilung der Bewässerung auf verschiedene Bereiche
  • Installation eines Timers ermöglicht eine effektive Bewässerung bei Tag oder Nacht
Um die wasserführende Randeinfassung sachgemäß zu installieren, benötigen Sie die folgenden WaterEdge™ Artikel:

  • Randeinfassung WaterEdge™ (6m oder 12m Rolle)
  • Fixiertsifte für WaterEdge™
  • Verbindungselemente („I-Stücke“ bzw. „L-Stücke“ oder „T-Stücke“)

1. Randeinfassung glätten

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1. Randeinfassung glätten.

Packen Sie die Rolle der Randeinfassung auf einer stabilen Unterlage aus und fixieren Sie beide Enden mit schweren Gegenständen, um die Bahn gerade zu biegen. Die ideale Außentemperatur hierzu liegt bei über 16°C. Bei direkter Sonneneinstrahlung verkürzt sich die Zeit. Das Ziel ist, die Randeinfassung soweit zu begradigen, dass man lange, gerade Abschnitte erhält. Der Einbau ohne diese Begradigung könnte unerwünschte ästhetische Folgen haben und die stabile Aufbringung der Erde erschweren.

2. Graben ausheben

BERA Wateredge Einbauanleitung. 2. Graben ausheben.

Heben Sie einen 13-15 cm tiefen Graben aus, der den Verlauf der gewünschten Begrenzung beschreibt.

3. Verbindung mehrerer WaterEdge™ Randeinfassungen

Der innere Durchmesser des Randschlauchs ist kleiner als der äußere Durchmesser des Verbindungsstücks, weshalb diese Verbindung stabil und wasserfest ist. Um die beiden Elemente dennoch zusammenzubringen, empfehlen wir, beide Enden der Randeinfassung für etwa 5 Minuten in einen Eimer mit heißem Wasser zu tauchen. Die Enden sind vorübergehend weich und können einfach miteinander verbunden werden. Sie können auch mit einer Heißpistole oder einem Haarföhn erwärmt werden.

3a) Zuschnitt

BERA Wateredge Einbauanleitung. 3a) Zuschnitt.

Bereiten Sie die Enden der Randeinfassung wie auf diesem Foto vor. Schneiden Sie 5-8 cm vom oberen Rand der beiden Enden ab.

3b) Enden erwärmen

BERA Wateredge Einbauanleitung. 3b) Enden erwärmen

Tauchen Sie beide Enden in einen Eimer mit heißem Wasser.

3c) Zusammenstecken

BERA Wateredge Einbauanleitung. 3c) Verbindungselemente zusammenstecken

Schieben Sie das „I-Stück“ Verbindungselemet in beide Enden und verbinden Sie so die einzelnen Abschnitte der Randeinfassung miteinander.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 3.c) Verbindungselemente zusammenstecken

Drücken Sie die Enden für eine möglichst feste Verbindung gut zusammen.

4. Im Boden verankern

BERA Wateredge Einbauanleitung. 4. Im Boden verankern

Fixieren Sie die Randeinfassung im Boden mit den mitgelieferten Fixierstiften oder anderen Stahl- oder Plastikpfählen von 15 bis 20 cm Länge in einem Winkel von 45 Grad.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 4. Im Boden verankern

Schlagen Sie die Pfähle vollständig durch die Begrenzungswand.

5. Graben zuschütten

BERA Wateredge Einbauanleitung. 5. Graben zuschütten

Bedecken Sie den Graben und den unteren Teil der Einfassung mit Erde, so dass nur der runde Schlauch der Einfassung sichtbar ist. Klopfen Sie die Erde rundherum gut fest.

6. Andere Verbindungsfromen

BERA Wateredge Einbauanleitung. 6. Andere Verbindungsformen

Auch die „L-Stücke“ und „T-Stücke“ können auf die gleiche Art eingebaut werden.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 6. Andere Verbindungsformen

Für den Anschluss an die Wasserleitung benötigen Sie die folgenden WaterEdge™ Artikel:

  • Verbindungselement „T-Stück“ zwischen Schlauch und WaterEdge™
  • Anschlussstück zu Gartenschlauch mit Gewinde
  • zwei Schnellkupplungen zum Anschluss des Schlauches
  • Druckregler (optional je nach Projekt)
  • Wasserfilter
  • Verbindungsstück für den Abschnitt zwischen Filter und Wasserhahn

1. Anschluss an die WaterEdge™ Randeinfassung

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1. Anschluss an die WaterEdge™ Randeinfassung

Bauen Sie möglichst nah zum nächsten Wasserhahn das Verbindungselement „T-Stück“ mit Gewinde in die WaterEdge Randeinfassung ein. Verbinden Sie den Gartenschlauch mit einer passenden Schnellkupplung.

2. Anschluss an den Wasserhahn

Schließen Sie die einzelnen Komponenten hintereinander wie unten dargestellt an den Wasserhahn an.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 2. Anschluss an den Wasserhahn

Sie haben mehrere Möglichkeiten um Bewässerungskomponenten anzuschließen. Entweder einzeln direkt an die wasserführende Randeinfassung WaterEdge™ oder mehrere Komponenten verteilt auf einer Fläche abseits von WaterEdge™.
Für die zweite Variante ist es möglich, das Wasser zunächst mithilfe der 16 mm Verteilschläuche variabel von WaterEdge™ wegzuleiten, um dann erst im Zielgebiet mehrere Komponenten an diesen Verteilschlauch anzuschließen.

1. Anschluss unmittelbar an die WaterEdge™ Randeinfassung

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1. Anschluss unmittelbar an die WaterEdge™ Randeinfassung

Für den Anschluss brauchen Sie z.B. folgende WaterEdge™ Artikel:

  • Lochstanzer aus Metall
  • 6 mm Anschlussschlauch
  • „I-Stück“ Verbindungselement für 6 mm Anschlussschlauch
  • Spraygestell mit Sprühkopf (oder Tropfer)

1a) Anbohren

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1a) Anbohren

Bohren Sie mit dem Lochstanzer ein Loch in die Randeinfassung WaterEdge.

1b) Verbinder Einstecken

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1b) Verbinder Einstecken

Drücken Sie das „I-Stück“ Verbindungselement in dieses Loch.

1c) Schlauch anschließen

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1c) Schlauch anschließen

Verbinden Sie den 6 mm Anschlussschlauch mit dem Verbindungselement und das andere Ende mit dem Spraygestell.

Hinweise:

Verbinden Sie jedes Verbindungsstück mit nur einem Sprinkler. Bohren Sie den Sprinkler in den Boden. Sie können die Höhe des Sprühkopfes selber bestimmen. Die Leitung kann mit Rinde, Mulch oder anderem Substrat bedeckt werden. Die Sprinklerkappen können einfach abgedreht und mit anderen Kappen ersetzt werden.

2. Anschluss an einen 16mm Verteilschlauch

Für den Anschluss brauchen Sie z.B. folgende Artikel:

  • „T-Stück“ Verbindungselement für 16 mm Verteilschlauch an WaterEdge™
  • 16 mm Verteilschlauch
  • Ventil für Verteilschlauch
  • Fixierstifte für Verteilschlauch
  • Lochstanzer aus Kunststoff
  • 6 mm Anschlussschlauch
  • „I-Stück“ Verbindungselement für 6 mm Anschlussschlauch
  • Spraygestell mit Sprühkopf und/oder Tropfer
  • Endverschluss für Verteilschlauch

Schritt 1:

Installieren Sie das „T-Stück“ Verbindungselement wie auf dem Foto angegeben in die WaterEdge™ Randeinfassung. Schließen Sie dann den 16 mm Verteilschlauch an den freien Schenkel des „T-Stücks“. Optional können Sie nun noch ein extra Ventil zwischenschalten, mit dem Sie den Wasserfluss im Seitenarm des Verteilschlauchs unabhängig von der wasserführenden WaterEdge™ regulieren können.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 1 Schritt Installieren Sie das „T-Stück“ Verbindungselement

Schritt 2:

Verlegen Sie den Verteilschlauch in den gewünschten Bereich des Beetes und befestigen Sie den Schlauch mithilfe der Fixierstifte.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 2. Schritt Verlegen Sie den Verteilschlauch in den gewünschten Bereich des Beetes

Schritt 3:

Bohren Sie den 16 mm Verteilschlauch an den gewünschten Stellen, von denen der 6 mm Anschlussschlauch zu den Bewässerungskomponenten abzweigen soll, mit dem Lochstanzer aus Kunststoff an.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 3. Schritt Bohren Sie den 16 mm Verteilschlauch an den gewünschten Stellen mit dem Lochstanzer an.

Schritt 4:

Benutzen Sie den Verbindungsclip, um den 6 mm Anschlussschlauch fest mit dem 16 mm Verteilschlauch zu verbinden. Stecken Sie anschließend das andere Ende des Anschlussschlauches an die gewünschte Bewässerungskomponente an.
Diesen Vorgang können Sie entlang des Verteilschlauchs mehrfach wiederholen. Beachten Sie dabei aber, dass die Gesamtzahl der Bewässerungskomponenten an die Gesamtlänge der Anlage und den Wasserdruck angepasst sind.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 4. Schritt Benutzen Sie den Verbindungsclip, um den 6 mm Anschlussschlauch fest mit dem 16 mm Verteilschlauch zu verbinden.

Schritt 5:

Verschließen Sie am Ende des Seitenarms den Verteilschlauch mit einem passenden Endstück.

BERA Wateredge Einbauanleitung. 5. Schritt Verschließen Sie am Ende des Seitenarms den Verteilschlauch mit einem passenden Endstück.

Wichtige Hinweise bei der Nutzung von BERA WaterEdge™

Wasserdruck

Der richtige Druck im System ist sehr wichtig. Ein zu hoher Druck könnte das System schädigen. Der Wasserdruck kann theoretisch am Hahn selbst eingestellt werden.

Wenn die wasserführende WaterEdge™ Leitung eher kurz ist (bis 10m) und es nur wenige Bewässerungskomponenten gibt, empfehlen wir allerdings, den WaterEdge™ Druckregler zu verwenden.

Wenn die Randeinfassung hingegen länger ist (20-100m) und viele Bewässerungskomponenten benutzt werden, ist es nicht notwendig einen Druckregler anzubringen.

Anzahl der Komponenten

Vermeiden Sie eine übermäßige Nutzung der Komponenten. Je mehr Bewässerungskomponenten eingesetzt werden, desto niedriger ist der Wasserdruck im gesamten System.

Randeinfassung winterfest machen

Blasen Sie vor dem ersten Frost das verbleibende Wasser mit Hilfe eines kleinen Kompressors aus dem Bewässerungssystem heraus. Gefrorenes Wasser kann das System schädigen.

Interaktive Karte mit dem BERA WaterEdge™ Bewässerungssystem

Link zum interaktiven Anwendungsbeispiel von BERA Wateredge mit dem Bewässerungssystem.

Klicken Sie auf das Bild um auf eine interaktive Karte mit dem Bewässerungssystem zu gelangen.

Sie sind Endverbraucher?
Besuchen Sie hier unseren BERA-Shop:

Zum Shop

Sie sind Händler oder Profi-Verarbeiter?
Bitte hier Muster & B2B-Preise anfordern:

Infos & Muster Anfordern